Carrie Mae Weems

geb. 1953 in Portland, OR,
lebt in Syracuse und New York City, NY, USA

carriemaeweems.net

Carrie Mae Weems zählt zu den einflussreichsten zeitgenössischen Künstler*innen der USA. 2014 war sie die erste afroamerikanische Künstlerin, der das Guggenheim Museum eine große Einzelausstellung widmete. Diese umfassende Retrospektive mit dem Titel Three Decades of Photography and Video war zuvor über zwei Jahre lang in zahlreichen Museen quer durch die USA zu sehen. Werke wie die Foto- und Textarbeit The Kitchen Table Series (1990) oder die Fotoserie From Here I Saw What Happened and I Cried (1995–1996) haben den Kanon der US-amerikanischen Fotografiegeschichte verschoben. Ihre Werke tauchen in Spike Lees Netflix-Adaptation von She’s Gotta Have It (2017) auf, ihr Name wird in einem Lied des Rappers Black Thought erwähnt. Sie ist eine wichtige politische und künstlerische Stimme u.a. hinsichtlich der Black Lives Matter Bewegung.

Für die Park Avenue Armory 2021 kuratiert sie die Gruppenausstellung Darker Matter. 2020 gestaltete sie den Eiserne Vorhang der Wiener Staatsoper.

Jüngste Einzelausstellungen waren u.a. in der Galerie Barbara Thumm, Berlin (2019/20), auf dem CONTACT Photography Festival in Toronto (2019) oder im McMullen Museum of Art in Boston, Massachusetts (2019) zu sehen. Weems nimmt bzw. nahm an zahlreichen Biennalen teil, darunter die Biennale Do Mercosul in Porto Alegre, Brasilien (2020), die Havanna Biennale in Kuba (2019 und 2012), die Johannesburg Biennale in Südafrika (1997 und 1998), die Kwangju Biennale in Südkorea (1995) oder die Whitney Biennale in New York (1991).

Ihre Werke sind in öffentlichen und privaten Sammlungen weltweit vertreten, darunter das Metropolitan Museum of Art, das Museum of Modern Art, das Whitney Museum und das Solomon Guggenheim Museum in New York, die Tate Modern in London oder das Museum Ludwig in Köln. Weems wird von der Jack Shainman Gallery in New York, der Goodman Gallery in Johannesburg, der Pippy Houldsworth Gallery in London und seit 2019 von der Galerie Barbara Thumm in Berlin vertreten. Sie ist für den Artes Mundi Award 2021 nominiert (Ausstellung: Oktober 2020 bis Februar 2021, National Museum Cardiff, UK; Bekanntgabe des Preises: Januar 2021).

deueng
suchenImpressum
instagramfacebooktwitteryoutube
Schlossplatz 2
D-70173 Stuttgart
Fon: +49 (0)711 - 22 33 70
Fax: +49 (0)711-22 33 791
zentrale@wkv-stuttgart.de
Württembergischer Kunstverein Stuttgart